Jens May
Jens May

An der Gießerei 2-12
56170 Bendorf
Telefon: 02622-9223731
Kontakt

Jetzt geöffnet

Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr
Sa: 09:00-16:00 Uhr
So: Geschlossen
Anfahrt

Grüner Daumen Tipp Oktober 2019

Große Zimmerpflanzen

Große Zimmerpflanzen

Groß - größer - Monstera

Die Monstera – die ist zur Zeit ein richtiger Trendsettter, und zwar nicht nur als Zimmerpflanze, sondern als Inspiration in der Innendekoration auf Tapeten oder Stoffen. Riesige, meist geschlitzte und löchrige Blätter sind ihr Markenzeichen. Ursprünglich stammt sie aus dem tropischen Südamerika, und ganz viel Tropfenflair bringt sie auch in unsere Wohnzimmer. Spektakulär sehen auch ihre Luftwurzeln aus – die braucht sie in ihrer Heimat, um sich in luftige Höhen hinaufzuhangeln. Ihre Artenbezeichnung „deliciosa“ weist übrigens auf ihre delikaten Früchte hin, die wie eine Kombi aus Ananas und Banane schmecken. In Zimmerkultur wirst du leider vergeblich auf sie warten. Trotzdem wirst du viel Freude am Fensterblatt haben. Sie ist ein dekorativer Raumbegrüner und dazu soo pflegeleicht!

Ein Comeback im Haus feiert auch gerade der Gummibaum mit seinen bis zu 30 Zentimeter großen Blätter. Er kann etwas, was nicht alle Zimmerpflanzen können: Das schädliche Gas Formaldehyd aus der Luft filtern. Klar, dass er daneben auch noch gut aussieht mit seiner geradlinigen Form.

Malerische, bis einen halben Meter lange Blätter – die hat auch die Geigenfeige zu bieten. Ihren Namen verdankt sie ihrem eigenwillig geformten Laub, das an einen Geigen-Korpus erinnert. Auch sie ist ein Kind der Tropen, allerdings der afrikanischen. Ganz schön groß kann auch sie werden. Im Büro schätzt man sie wegen ihrer luftreinigenden Wirkung und ihres frischen Grüns – genau das Richtige zwischen Computer und Drucker!

Elefantenohr – der Name sagt eigentlich schon alles über die Zimmerpflanzen mit dem lyrischen Gattungsnamen Alocasia. Neben diesem Vertreter aus Indien gibt’s noch viel andere attraktive Arten, allen gemein ist eine interessante Blattaderung, die deutlich hervortritt.

Tipp:
Alle diese Tropenkinder mögen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die kannst du ihnen mit einer gelegentlichen Sprühdusche – am besten mit kalkfreiem – Wasser bieten. Damit sie gut „atmen“ und assimilieren können, solltest du die Blätter manchmal von Staub befreien, das geht mit einem weichen Tuch ganz schnell. Kleine Pflanzen kannst du auch abduschen. Bitte aber vorher den Topf in eine Kunststofftüte stecken und gut verschließen, damit die Wurzeln nicht „ertrinken“.

Fotos: Blumenbüro Holland & Floradania

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK